Anwältinnen und Anwälten mit hoher juristischer Qualifikationen bieten wir eine anspruchsvolle anwaltliche Tätigkeit und die Möglichkeit, sich zu einer Anwaltspersönlichkeit zu entwickeln.

Von Beginn an bearbeiten Sie in Zusammenarbeit mit einem Partner und profitieren von dessen Erfahrung.

Sie vertiefen hierdurch Ihr Wissen, sammeln praktische Erfahrungen, arbeiten zunehmend selbstständig und bauen sich ein eigenes Dezernat auf. In dieser Zeit fördern wir Ihre Spezialisierung durch die Teilnahme an einem einschlägigen Fachanwaltslehrgang.

Regelmäßig nach fünfjähriger Tätigkeit in unserer Kanzlei werden Sie bei entsprechender Bewährung zum Non-Equity-Partner mit eigener Dezernatsverantwortung ernannt.

Nach regelmäßig weiteren drei Jahren entscheidet sodann die Partnerschaft über Ihre Aufnahme als Equity Partner.

Im Rahmen unseres Lockstep-Systems ist sodann Ihre Entwicklung vorgezeichnet. Sie sind in alle Entscheidungen der Kanzlei eingebunden und können als tragende Säule der Partnerschaft deren Zukunft maßgeblich beeinflussen.

Nicht nur Berufsanfänger, sondern auch Kollegen mit mehrjähriger oder langjähriger Berufserfahrung sind bei uns herzlich willkommen. Bei gleicher Kanzleiphilosophie und Kanzleistrategie sollten wir die Kräfte bündeln und das Wachstum der Kanzlei fortsetzen.

Die Partnerschaft ist für uns nicht nur eine Gesellschaftsform, sondern ein partnerschaftliches Miteinander die Basis für den gemeinsamen Erfolg.

Sie haben sich für den Anwaltsberuf entschieden und suchen:

  • eine juristisch anspruchsvolle Tätigkeit
  • die Möglichkeit zur Spezialisierung
  • ein kollegiales Miteinander
  • Freude bei der Arbeit trotz Ernsthaftigkeit der Tätigkeit
  • „offene Türen“ und hilfsbereite Kollegen
  • eine angemessene Vergütung
  • eine realistische Partnerperspektive
  • ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Beruf und Freizeit
  • flache Hierarchien und kurze Entscheidungswege

also eine Plattform für Ihre anwaltliche Karriere.

Dann sollten wir uns kennenlernen!

Eine fundierte juristische Grundausbildung ist unverzichtbar, aber „mindestens zwei Prädikatsexamen“ nicht erforderlich.

Ein ausgeprägtes wirtschaftliches Verständnis sollten Sie mitbringen, ebenso wie den Ehrgeiz, in jedem Fall Ihr Bestes zu geben. Sie werden feststellen, Qualität setzt sich durch.

Dann steht einer erfolgreichen Zusammenarbeit nichts im Wege.