Wir sind Spezialisten für Sportrecht

Im Sportrecht vertreten wir Vereine, Verbände und Sportler/Trainer ebenso wie Vorstände in den Schnittstellen des Vereins-, Arbeits-, Gesellschafts-, Wirtschafts-, Verwaltungs- und Verbandsrechts.

Hierzu gehört insbesondere die Prüfung und Erarbeitung von Profi-Verträgen ebenso wie die Abwehr von Haftungsansprüchen gegenüber Vorständen oder die Einführung von Verhaltensregeln zur Vermeidung sexualisierter Gewalt in Vereinen und Verbänden.

Wir sind Kooperationspartner des Sportbundes Rheinland e. V. mit rund 3250 angeschlossenen Vereinen und als Dozent tätig an der SBR-Management Akademie.

Häufig gestellte Fragen zum Sportrecht

Urteile zum Sportrecht

27.09.2012 / OLG Karlsruhe: Hockeyspieler hat bei Verletzung durch gegnerische Mannschaft nur bei vorsätzlichem Handeln Anspruch auf Schadensersatz

Oberlandesgericht Karlsruhe, Urteil vom 27.09.2012, Az. 4 U 256/11 Ein Berufssportler, der bei einem Wettkampf bzw. Spiel (hier: Eishockey) durch einen Mitspieler der gegnerischen Mannschaft verletzt wird, hat nur dann Anspruch auf Schadensersatz und Schmerzensgeld, wenn der gegnerische Spieler vorsätzlich gehandelt

Beiträge zum Sportrecht