Gut besuchte Vorträge der Fachanwälte

Auf der dritten Koblenzer Immobilienmesse am 22.10.2016 in der Rhein-Mosel-Halle in Koblenz hielten die Rechtsanwälte Christoph Schöll und Thomas Rompelberg Vorträge zu Spezialthemen im Baurecht.

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Christoph Schöll referierte zum praxisrelevanten Thema „Gewährleistungsfristen im Bauträgerrecht unter Berücksichtigung des Nachzüglererwerbs“. Im Rahmen des Vortrages bot der Rechtsanwalt, der gleichzeitig auch 1. Vorsitzender des Vereins Haus & Grund für Koblenz und Umgebung e. V.  ist, zunächst einen allgemeinen Überblick über Baumängel und deren häufigsten Erscheinungsformen.

Im Anschluss referierte der Koblenzer Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht zur Thematik der Abnahme von Wohnungseigentumsanlagen, differenziert Sonder- und Gemeinschaftseigentum. Bei der Abnahme des Gemeinschaftseigentums stellt sich die Frage der Gewährleistungsfrist des sog. Nachzügler-Erwerbers. Anhand der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes (BGH) erläuterte Schöll die Herausforderung des Bauträgers, den Nachzügler-Erwerber an eine bereits erfolgte Abnahme durch die übrigen Erwerber zu binden. Der Vortrag zeigte Konsequenzen für den Bauträger beim Nachzügler-Erwerb und Lösungsmöglichkeiten auf.

In einem weiteren Vortrag referierte Rechtsanwalt Thomas Rompelberg über „Klauseln im Wohnraummietrecht – Was geht noch?“ Der Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht gab zunächst einen allgemeinen Überblick über die gängigsten Klauseln im Wohnraummietrecht, um sich sodann näher mit den Klauseln über die Schönheitsreparaturen sowie Klauseln über die Tierhaltung zu befassen. Der Vortrag verschaffte einen Überblick über die aktuelle Rechtsprechung des BGH zur Wirksamkeit von Schönheitsreparaturklauseln und zeigte eine Musterformulierung nach aktuellem Stand der höchstrichterlichen Rechtsprechung auf.